Navigation

Projektphase 1 Digitalisierung Klosterbibliothek Heilsbronn abgeschlossen

Initiale aus der Handschrift MS 23, Blatt 85v

Das erste Projekt zur Digitalisierung und Erschließung der mittelalterlichen Handschriften aus dem ehemaligen Zisterzienserkloster Heilsbronn konnte mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erfolgreich abgeschlossen werden. Liturgische und Bibelhandschriften aus Pergament wurden erschlossen, digitalisiert und mit virtuellen Inhaltsverzeichnissen zur Navigation versehen. Die digitale Sammlung Klosterbibliothek Heilsbronn kann kostenlos und frei aufgerufen werden.
In weiteren Projekten sollen alle übrigen Handschriften des Klosters St. Marien im Laufe der kommenden Jahre digitalisiert und erschlossen werden. Heilsbronn zählt zu den bedeutendsten Klöstern in Franken und der Bestand an Handschriften lässt sich durchaus mit so großen Klöstern wie St. Emmeram in Regensburg vergleichen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt