Navigation

Texte aufbereiten und publizieren mit Markdown und Pandoc

Datum: 25. Mai 2020
Uhrzeit: 16:15 - 17:45 Uhr

Inhalt

Achtung: Die Teilnahme erfolgt über Zoom. Anmeldung über Studon.

Reine Textdateien werden aufgrund fehlender Formatierungsmöglichkeiten nur selten zur Textproduktion in Erwägung gezogen. Markdown ist eine weit verbreitete Schreibkonvention zur Auszeichnung und Formatierung reiner Textdateien. Markdown ist gleichermaßen für Menschen lesbar und durch Maschinen verarbeitbar. Mittels Werkzeugen wie Pandoc können Markdown-Dokumente in verschiedenste Formate umgewandelt werden, wie MS Word, PDF, TEI oder Latex. Damit eignen sie sich nicht nur für Single-Source-Publishing, auch die Vorteile von Textdateien etwa bei Archivierung und Versionierung können ausgenutzt werden.

Dieses Tutorial erklärt Idee und Struktur von Markdown und führt anhand praktischer Beispiele in die Verwendung von Pandoc ein. Mitmachen erlaubt und erwünscht!

 

Das Tutorial findet im Rahmen des DH-Kolloquiums des Digital Humanities Labs statt.

Das Digital Humanities Lab bietet Wissenschaftlern und Studierenden aller Fächer und Disziplinen ein Forum, um sich über Digital Humanities auszutauschen, sich zu informieren oder gemeinsam Projekte zu erarbeiten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Labs.

Termin in Kalender importieren: iCal

Details

Art der Schulung: Vortrag & Übung

Dauer: 90 Minuten

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: online

Mindestanzahl Teilnehmer: -

Veranstaltungsort: online

Online-Schulung

Zielgruppe: Forschung & Lehre, Studierende

Kategorie Digital Humanities

<<April 2020>>
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Schulung buchen

Online-Buchungen sind für diese Schulung nicht verfügbar.

Weitere Hinweise zum Webauftritt