Bibliotheken & Sammlungen

Sammlungen

 

In der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg (UB) werden über 2.400 Handschriften aus dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit sowie mehr als 2.000 Inkunabeln aufbewahrt. Die Privatbibliothek des Nürnberger Gelehrten Christoph Jacob Trew (1695-1769), mit circa 34.000 Drucken eine der größten erhaltenen naturwissenschaftlichen Gelehrtenbibliotheken der Zeit, und seine Briefsammlung mit ungefähr 19.000 Briefen des 15. bis 18. Jahrhunderts gehören zusammen mit Einblattdrucken, Nachlässen, Papyri und Münzen vom Altertum bis zur Neuzeit zu den einzigartigen Beständen.
Ausführliche Informationen zur Herkunft und Zusammensetzung des Altbestandes finden Sie im Eintrag für die UB im Handbuch der Historischen Buchbestände in Deutschland, Österreich und Europa.

Die Erlanger Papyri sind vollständig katalogisiert und digitalisiert in das Papyrus-Portal eingebunden – Link zum Erlanger Papyrus-Katalog

Leihgaben für Ausstellungen

Bitte wenden Sie sich an die Abteilung Handschriften, Alte Drucke, Graphische Sammlung, wenn Sie Bestände der UB für eigene Ausstellungen entleihen möchten. Auskunft über unsere Leihbedingungen geben die Informationen zur Überlassung von Leihgaben für Ausstellungen
Für besonders wertvolle Leihgaben gelten Sonderbedingungen: Informationen zur Überlassung von besonders wertvollen Handschriften und Alten Drucken für Ausstellungen.

IP Zugriff