Suchen & Ausleihen

Hinweise zu besonderen Publikationsformen

 

A

Die besitzende Bibliothek entscheidet über eine Ausleihe im Einzelfall.

B

werden in der Regel nicht ausgeliehen. Bühnenmanuskripte sind teilweise in den Zeitschriften „Spectaculum“, „Theater heute“ und ähnlichen abgedruckt. Die meisten dieser Zeitschriften sind an der UB Erlangen vorhanden. Viele Verlage bieten kostenlose Leihexemplare ihrer Bühnenmanuskripte an.

C

Die besitzende Bibliothek trifft die Entscheidung über eine Ausleihe im Einzelfall, Musik-CDs und Musik-DVDs werden grundsätzlich nicht ausgeliehen.

D

werden meistens nicht ausgeliehen.
werden meistens nicht ausgeliehen.

Die UB Erlangen-Nürnberg besitzt sehr viele deutsche Dissertationen und Habilitationsschriften.

Nachweis:

Katalog der UB
Dissertationen der Hauptbibliothek vor 1968 sind nicht vollständig im Katalog nachgewiesen, die Signatur kann über das Jahresverzeichnis der deutschen Hochschulschriften gefunden werden. Sie finden die entsprechenden Bände in der Nähe der Information.

E

Fernleih-Kopien sind nur dann erhältlich, wenn es die Lizenzbedingungen erlauben oder wenn ein Papierexemplar existiert.

F

nicht über Leihverkehr der Bibliotheken erhältlich.

K

Die bibliographischen Angaben müssen das gewünschte Material eindeutig beschreiben.Die Benützung ist nur im Lesesaal möglich.

L

Leichenpredigten, Gelegenheitsgedichte und Nachrufe, die in Erlangen vorhanden sind, werden in einem gedruckten Katalog nachgewiesen.

M

Bestellungen auf Titel, die nicht in Bibliotheks- oder Verbundkatalogen nachweisbar sind, bedürfen einer längeren Erledigungsdauer (falls überhaupt lieferbar)

N

werden in der Regel nicht ausgeliehen.

Zugänglich über Datenbank Perinorm.

O

In der Regel leiten wir Bestellungen auf dieses Schrifttum - sofern es nicht in den deutschen Verbundkatalogen nachweisbar ist - ohne weitere Quellenprüfung an die fachzuständigen Bibliotheken weiter. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Titelangaben nach den Transliterationsregeln für wissenschaftliches Schrifttum erfolgt sind.

P

zugänglich über DEPATISnet auf den Webseiten des Patentamts (dpma.de) oder über Datenbank Perinorm

In der TNZB ist das Patent-Screening-System des Europäischen Patentamtes für alle Bibliotheksbenutzer zugänglich. (Datenbank Global Patent Index GPI)

bitte persönlich im Fernleihbüro nachfragen.

R

Bitte geben Sie unbedingt die vollständige Report-Nummer an.

S

werden nicht ausgeliehen.
Schul-Programmschriften sind wissenschaftliche Abhandlungen, die von Lehrern geschrieben wurden und meist als Teil des Jahresberichtes erschienen. Für die Bestände der UB Erlangen gibt es ein eigenes Verzeichnis, das in der Alten Universitätsbibliothek, Raum 1.016, steht.
Sprachlehrbücher sind im Sprachenzentrum zu finden. Der Katalog der Selbstlern- und Unterrichtsmaterialien des Sprachenzentrums ist im Betriebsraum des Sprachenzentrums (Bismarckstr. 1, C 103) einzusehen. Anfragen zu audiovisuellen Medien können über Sprachlabor@sz.uni-erlangen.de direkt ans Sprachenzentrum gerichtet werden. Eine Online-Version des Medienkatalogs ist in Vorbereitung.

V

zugänglich über Datenbank Perinorm. Einsichtnahme in der Technische Hochschule Nürnberg im VDI-/VDE-Büro möglich. Persönliches Erscheinen erforderlich.
Ausleih-Entscheidung durch die besitzende Bibliothek im Einzelfall.

Z

Gebundene Bände werden meistens nicht ausgeliehen. Bestellen Sie stattdessen die Kopie eines Aufsatzes oder des Inhaltsverzeichnisses.
Wegen des übergroßen Formates werden gebundene Zeitungen nicht ausgeliehen. Fordern Sie stattdessen die Kopie eines Artikels an.
Zeitungen haben in aller Regel keine Jahres-Inhaltsverzeichnisse.
Für Ausleihzwecke gibt es von verschiedenen Zeitungen vollständige Jahrgänge auf Mikrofilm (siehe einschlägige Bemerkungen in den Bibliotheks- und Verbundkatalogen). Sofern Sie unbedingt diese Mikrofilme benötigen, geben Sie dies bitte ausdrücklich in Ihrer Bestellung an.

IP Zugriff