Navigation

25.1.: Abholung bestellter Bücher in den zentralen Bibliotheken möglich

Grafik Bücherregal als Bildschirm eines Laptops

Ab Montag, 25. Januar, sind Hauptbibliothek, Technisch-naturwissenschaftliche Zweigbibliothek, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Zweigbibliothek und Erziehungswissenschaftliche Zweigbibliothek wieder für die Abholung dringend benötigter, vorher bestellter Literatur geöffnet. Bestellungen und Vormerkungen im Katalog sind ab 25. Januar möglich. Bei der Abholung der Medien muss eine FFP2-Maske getragen werden.
Hauptbibliothek, Technisch-naturwissenschaftliche Zweigbibliothek, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Zweigbibliothek sind Montag bis Freitag von 8.00 bis 20:00 Uhr, die Erziehungswissenschaftliche Zweigbibliothek Montag bis Freitag von 9:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Bitte beachten :
Die dringend benötigte Literatur muss vor der Abholung über den Online-Katalog ab Montag, 25. Januar bestellt werden und kann nicht selbst am Regal ausgesucht werden. Das bedeutet:

  • Hauptbibliothek: Die Medien der Lehrbuchsammlung (H80) und des Freihandmagazins (H29) müssen bestellt werden.
  • Technisch-naturwissenschaftliche Zweigbibliothek: Alle Bestände aus dem Lesesaal (Signaturanfänge T00, T01, T80 und T81) müssen bestellt werden.
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Zweigbibliothek: Die Bestände mit Signaturanfang W00, W80, 13GT01 und 13GT/17 müssen bestellt werden.
  • Erziehungswissenschaftliche Zweigbibliothek: Medien aus dem Freihandbestand (P25, P30) und der Lehrbuchsammlung (P80) müssen weiterhin bestellt werden.

Aufgrund der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung müssen alle Bibliotheken und Lesesäle, in denen keine ausleihbaren Medien aufgestellt sind, leider weiterhin geschlossen bleiben. Dazu gehört auch die Bibliothek Jura (02JU).

Weitere Hinweise zum Webauftritt