UB aktuell

19.10.: Lange Nacht in der Universitätsbibliothek – Innenstadt

In der Langen Nacht der Wissenschaften bietet die Universitätsbibliothek in der Alten Universitätsbibliothek und der Hauptbibliothek ein vielfältiges Programm an. Viele Führungen erlauben einen Blick hinter die Kulissen oder stellen seltene Bücher in den Mittelpunkt. Führungskarten gibt an der Information im Erdgeschoß der Alten Universitätsbibliothek. Bitte beachten Sie: Taschen/Rucksäcke und Jacken müssen vorher an der bewachten Garderobe abgegeben werden.

Führungen

  • Das historische Magazin in der Alten Universitätsbibliothek
    Der Magazintrakt der Alten Universitätsbibliothek wurde 1913 errichtet. In der Vierflügelanlage rund um den Lichthof werden Werke aus allen Wissensgebieten aufbewahrt, die vom 16. Jahrhundert bis zur Neuzeit gedruckt wurden.
    18:15; 19:00; 20:00; 21:00; 22:00; 22:45; 00:00 Uhr
  • Denkmal aus der Kaiserzeit – Führung durch die historischen Räume
    Seit 1913 ist die Universitätsbibliothek in einem eigenen Gebäude untergebracht. Direktorenzimmer, Lesesaal der Professoren, Sitzungssaal, Katalogsaal und Treppenhaus spiegeln in ihrer Ausstattung das Selbstverständnis der Kaiserzeit wider.
    18:45; 19:45; 21:15; 23:00; 23:45 Uhr
  • Digitalisierung: Kulturelles Erbe weltweit präsentieren
    Die Universitätsbibliothek digitalisiert wertvolle Handschriften, Drucke und Graphiken, um weltweite Forschung kostenfrei an diesen Objekten zu ermöglichen und die Originale unter konservatorischen Gesichtspunkten zu schützen. In der Führung werden die unterschiedlichen Scanner und die Bearbeitung der entstehenden Bilddateien vorgestellt.
    19:15; 20:15 Uhr
  • Recht in der frühen Neuzeit
    Die Bambergische Halsgerichtsordnung von 1507 regelte im Hochstift Bamberg neben dem materiellen Strafrecht auch das Prozessrecht, darunter auch die peinliche Befragung, um Geständnisse zu erlangen. Sie wurde zum Vorbild für die Halsgerichtsordnungen in den anderen deutschen Territorien, aber auch im Heiligen Römischen Reich.
    18:00; 20:30; 22:15; 23:30 Uhr
  • Hinter verschlossenen Türen – der Weg durch das Magazin in der Hauptbibliothek
    Wie kommen die Bücher zum Leser? Anders als in der Stadtbibliothek stehen die meisten Bücher in der Hauptbibliothek in langen Regalreihen im Magazin. In der Führunge verfolgen Sie den Weg eines Buches von der Bestellung im Online-Katalog bis zur Ausgabe an der Theke.
    18:30; 20:00; 21:30; 22:30 Uhr
  • Labyrinth Universitätsbibliothek
    1000 Schritte durch versteckte Treppenhäuser und enge Gänge, vom Keller bis unter das Dach – wagen Sie den Blick hinter die Kulissen. Machen Sie sich im Labyrinth Universitätsbibliothek auf den Weg und lernen dabei die vielfältigen Dienstleistungen der UB kennen.
    18:45; 20:30; 22:00 Uhr

Vortrag im Sitzungssaal der Alten Universitätsbibliothek

  • Mensch, Natur und die sieben Weltwunder
    Professor Michele Ferrari, Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, stellt das Liber Quodlibetarius, eine unbekannte Bilder-Handschrift aus Nürnbergs Goldenem Zeitalter, vor.
    20:00; 22:00 Uhr

Ausstellung im Foyer Hauptbibliothek

  • Politische Rituale und Machtinszenierungen im globalen Vergleich
    Rituale und Inszenierungen von politischer Macht im nationalen und internationalen Kontext (Gipfeltreffen, Staatsbesuche, Kapitulationen, Vertragsschlüsse, Prachtbauten, Militärparaden und Protestmärsche) sind immer Ausdrücke politischer Macht(ansprüche), müssen jedoch sozial und kulturell spezifisch verstanden werden. Ein multimedialer Vergleich von politischer Machtinszenierung in China, dem Nahen Osten, der Sowjetunion, den USA und Westeuropa liefert im Rahmen der Ausstellung neue Einblicke.
    18:00 – 1:00 Uhr

Weitere Stationen

  • Berufe in der Bibliothek
    Interessierte an Berufen in der Bibliothek können sich informieren: Die Auszubildenden in der Universitätsbibliothek stellen den Beruf des/der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste/Fachrichtung Bibliothek und des Bibliothekars B.A. / der Bibliothekarin B.A. in der Alten Universitätsbibliothek vor.
    18:00 – 1:00 Uhr
  • Digitalisate kreativ nutzen
    Rund um wunderschönen Illustrationen aus zoologischen Büchern des 17. und 18. Jahrhunderts entwickelte eine Gruppe IT-Begeisterter verschiedene Mini-Games unter dem Dach „Spiele-Safari“. Die Idee ist: Interessierte erkunden spielerisch die Tierwelt der frühen Neuzeit. Die Mini-Games richten sich an alle, die gerne in alten Büchern stöbern, sich mit Flora und Fauna beschäftigen, schöne Naturzeichnungen mögen und die Welt der Zoologie entdecken wollen. In der Langen Nacht beantwortet das Team Fragen zum Projekt in der Alten Universitätsbibliothek.
    18:00-1:00 Uhr
  • Bücherbasar in der Hauptbibliothek
    Stöbern Sie auf dem Basar in Büchern aller Fachrichtungen, garantiert zu Tiefstpreisen.
    18:00 – 01:00 Uhr
  • Ein altes Buch ist beschädigt – was tun?
    Ein Lieblingsbuch ist beschädigt. Welche Möglichkeiten gibt es, das Buch zu reparieren? Der Erlanger Buchbindermeister Dieter Geiger erzählt Wissenswertes zu seinem Handwerk in der Alten Universitätsbibliothek.
    18:00 – 1:00 Uhr
  • Kreativität mit Papier
    Gestalten Sie aus bunten Schutzumschlägen oder alten Buchseiten Ihr ganz persönliches Lesezeichen oder einen einmaligen Umschlag.
    18:00 – 1:00 Uhr
  • Weineck in der Alten Universitätsbibliothek
    Ihre vielfältigen Eindrücke von der Langen Nacht müssen verarbeitet werden – gönnen Sie sich eine Pause im Weineck.
    18:00 – 1:00 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Verpflichtende Felder werden mit dem folgenden Zeichen markiert: *

IP Zugriff