UB aktuell

UB-Tipp für FAU-Angehörige: Shibboleth für E-Medien

Bisher können Mitarbeiter und Studierende der FAU über VPN von Rechnern außerhalb des Campus auf elektronische Ressourcen zugreifen. In Zukunft kommt mit Shibboleth eine zusätzliche – bequemere – Möglichkeit dazu. Shibboleth ist ein Verfahren zur verteilten Authentifizierung und Autorisierung für Webanwendungen.

Mit Shibboleth können Sie auf lizenzierte elektronische Ressourcen (Datenbanken, E-Journals, E-books) auch von zu Hause oder von jedem beliebigen Rechner mit Internetanschluss über das Login am Single Sign-On-Dienst des Regionalen RechenZentrums Erlangen (RRZE) zugreifen. Sie benötigen dazu lediglich Ihre IdM-Kennung mit Passwort, die Installation einer zusätzlichen Software ist nicht erforderlich.
So funktioniert die Anmeldung:

  • Sie rufen die Publikation über einen Katalog, die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) oder das Datenbankinformationssystem (DBIS) auf.
  • Auf der Login-Seite der Publikation finden Sie eine Formulierung wie Institutional Login, Select your region or group oder Shibboleth Login.
  • Wählen Sie aus der angebotenen Liste möglicher Einrichtungen die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg aus. Manchmal wird eine Suchmaske angeboten, oder Sie müssen eine Vorauswahl treffen (nach German Higher Education and Research oder Deutschland DFN-AAI).
  • Sie werden nun auf die Anmeldemaske des IdM-Portals umgeleitet, dort melden Sie sich mit Ihrer IdM-Kennung und Passwort an.
  • Bei der ersten Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen für Shibboleth angezeigt, die akzeptiert werden müssen. Anschließend wird bei der Erstanmeldung bei einem Anbieter eine Notiz zu den übertragenen Daten (Digitale ID-Karte) angezeigt, die nochmals bestätigt werden muss.
  • Nach dieser Bestätigung werden Sie wieder auf die Seite des jeweiligen Anbieters geleitet.

Für die Universitätsbibliothek sind bisher  vier Verlage (und damit 45 Datenbanken) eingerichtet: Elsevier, EBSCO, IEEE und Proquest (13.6.2016). Auch ACS Publications und IOPscience können über Shibboleth bequem aufgerufen werden.

Kommentare

Hinweis: Die Kommentare wurden von Lesern geschrieben und spiegeln deren persönliche Meinung wieder. Sie müssen nicht die Meinung der Universität oder der Fakultät repräsentieren.

4 Kommentare zu "UB-Tipp für FAU-Angehörige: Shibboleth für E-Medien":

  • Manuel Hegel schrieb am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    leider funktioniert der Zugang auf der Seite des UTB Verlages überhaupt nicht. Hier ist die FAU nicht verzeichnet, so dass auch kein Login möglich ist (https://www.utb-studi-e-book.de/customer/account/login/).

    Ich würde mich freuen, wenn dieses Problem in naher Zukunft gelöst werden könnte.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Manuel Hegel

  • Eric Böttcher schrieb am

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich versuche gerade mir einen Artikel auf der Homepage “Taylor Francis Online” herunterzuladen, allerdings passiert nach der Anmeldung via Shibboleth und der Verlinkung auf die Seite der FAU nichts weiter. Ich habe alle Daten eingegeben, Zugriff zum Artikel erhalte ich dennoch nicht.
    Ist Taylor Francis für die FAU eingerichtet?

    Liebe Grüße,
    Eric Böttcher

    • Andrea Klaussner schrieb am

      Sehr geehrter Herr Böttcher,
      die Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg hat nur Zugriff auf die Taylor & Francis Education Collection, das bedeutet nicht auf den Gesamtbestand von Taylor & Francis Online. Vermutlich gehört der von Ihnen gesuchte Artikel nicht zur lizenzierten Education Collection, welche 267 Zeitschriften umfasst. Der Zugang via Shibboleth auf die Taylor & Francis Education Collection ist problemlos möglich. Um welchen Aufsatz handelt es sich denn?
      Mit freundlichen Grüßen
      Andrea Klaußner

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt. Verpflichtende Felder werden mit dem folgenden Zeichen markiert: *

IP Zugriff